presse2

84 Auftritte sind in Markranstädt zu sehen
Sächsische Meisterschaft für karnevalistische Tänze wird am Wochenende ausgetragen.

22022010
Ausdrucksstark: Die Aktiven des Markranstädter Carneval Clubs (MCC), die 2008 den „Fluch der Karibik“ in Szene setzten, zeigen als diesjährigen Wettbewerbsbeitrag „Die unendliche Geschichte“ in der Kategorie Showtanz.

Markranstädt (ken). Ein Pokal bleibt ganz sicher in Markranstädt. In der Stadthalle geht an diesem Wochenende die Sächsische Meisterschaft in den karnevalistischen Tänzen über die Bühne: Showtanz, Aufführungen der Garden, aber auch ein Tanzpaar gehen an den Start. „Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal ein Paar in der Altersklasse 1999 bis 2004“, hob der Sprecher des ausrichtenden Markranstädter Carneval Clubs (MCC) Michael Unverricht hervor. Das Novum sichert auch die erste Auszeichnung, da die beiden als Einzige in der Kategorie an den Start gehen.
„Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, sagte Unverricht, der mit 800 Zuschauern an zwei Tagen rechnet. Am vergangenen Donnerstag ist im Vereinsheim die Reihenfolge der Auftritte ausgelost worden. Die Jugend zeigt ihren Showtanz „Besuch im Zoo“ als Erste von sechs Gruppen. Den Froschkönig setzen die Junioren als Dritte der acht Teilnehmer in Szene. Besonders gut haben es die Aktiven getroffen, deren „Unendliche Geschichte“ am Sonntag den Abschluss bildet. Zehn Juroren unter anderem aus Berlin, Bocholt und Ahlen werden die Beiträge genau in Augenschein nehmen. Samstag demonstrieren ab 14 Uhr die Jugend und die Junioren unter der Leitung von Tina Eberhardt ihr Können auf dem Parkett, Sonntag ab 10 Uhr dreht sich alles um die Erwachsenen.
23 Karnevalsvereine aus ganz Sachsen zeigen insgesamt 84 Beiträge in den verschiedenen Kategorien. Welche Platzierungen sich die drei Garden des MCC ausrechnen, wollte Unverricht nicht verraten. Er hoffe, dass das Event so gut abläuft wie 2009, als ähnlich viele Vereine zu Gast waren. Zuschauer erhalten noch für Sonnabend und Sonntag Karten für jeweils zehn Euro an der Tageskasse. Fürs leibliche Wohl sorgt ein Caterer, zudem bereiten Eltern ein Kuchenbuffet vor.

22022010_2

Hinterlasse eine Antwort