presse2

Mit Tütü und Kamelle: Narren starten in die fünfte Jahreszeit

cf4d2756-e5b8-11e8-87ef-3cc09c6095d5_11150257304_gallery_detail

cb798106-e5b8-11e8-87ef-3cc09c6095d5_11150259305_gallery_detail

d115fe6e-e5b8-11e8-87ef-3cc09c6095d5_11150255722_gallery_detail

ce773f92-e5b8-11e8-87ef-3cc09c6095d5_11150257734_gallery_detail

d0347804-e5b8-11e8-87ef-3cc09c6095d5_11150256773_gallery_detail

cd47f558-e5b8-11e8-87ef-3cc09c6095d5_11150258143_gallery_detail

d1dae81e-e5b8-11e8-87ef-3cc09c6095d5_11150256306_gallery_detail

cc3a1204-e5b8-11e8-87ef-3cc09c6095d5_11150258852_gallery_detail
Fotos: André Kempner/LVZ

Lallendorf oho! – Der Schlachtenruf des Markranstädter Carneval Clubs (MCC) schallte am Sonntag Morgen über den ganzen Marktplatz. Die Karnevalisten riefen zur Schlüsselübergabe am Rathaus – und die Markranstädter ließen sich nicht lange bitten. Mehrere hundert Faschingsfreunde waren dabei, als das Männerballett in Tütüs Schwanensee tanzte, die Goldkehlchen Sirtaki sangen und die Prinzengarde ihr Können zeigte. Highlight war jedoch der Wettstreit zwischen der Stadtverwaltung und Karnevalisten um den Rathausschlüssel.

Beide hatten ihre besten Leute ausgewählt. André Schwerdner und Sven Pleße gingen für die Stadt ins Rennen, Steve Rieß und Maik Egi für den MCC. Ganz nach dem diesjährigen Motto „Wem‘s oben nicht gefällt, kommt zu uns in die Unterwelt“ mussten die Wettbewerber im Kinderspiel „Himmel und Hölle“ gegeneinander antreten.

Pünktlich mit Spielbeginn setzte der Regen auf dem Marktplatz ein. Kein Problem für Jana Schmidt und ihre Familie. Die Vier waren extra aus Grünau nach Markranstädt gekommen, um sich das bunte Treiben anzusehen. „Wir sind jedes Jahr dabei“, sagte die 43-Jährige. „Es ist immer eine Riesengaudi.“ In diesem Jahr sei es auch für die beiden Kinder Jonas und Emily ein Highlight. Sie drehten unzählige Runden auf dem Karussell. „Wir haben es in diesem Jahr ein bisschen größer gemacht“, erklärte Heike Helbig von der Stadtverwaltung. „Weil das närrische Datum auf einen Sonntag fiel.“

Nach einem spannenden Wettkampf mussten sich die Herren der Verwaltung geschlagen geben – und Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler) den Ratshausschlüssel rausrücken. Bis Aschermittwoch hat der MCC vier weitere Veranstaltungen geplant, los geht es nächsten Sonnabend mit einem Abendprogramm.

Hinterlasse eine Antwort