presse2

2009

Markranstädt(ken). Ein bühnenreifes zweistündiges Spektakel mit vielen stadtbekannten Akteuren leitete mit Knallerei, Nebelmaschine und Bonbons vor knapp 300 Zuschauern die fünfte Jahreszeit auf dem Markranstädter Markt ein: Piraten des Markranstädter Carneval Clubs (MCC) stürmten das Rathaus, um „mit jedem Mittel“, wie Hofmarschall Thomas Koch betonte, Schlüssel und Regentschaft von Bürgermeisterin Carina Radon zu erringen.
Erfolgreich waren zunächst die Ganoven, die den Tresor herausschleppten. Den konnte die Olsenbande zwar öffnen, wurde dann aber von Sherlock Holmes und Dr. Watson verhaftet. Angesichts der Leere in der Stadtkasse griffen die Narren vom Kulkwitzer Carneval Klub und vom MCC zum äußersten Mittel und nahmen kurzerhand Beate Lehmann in Geiselhaft. Die Erste Beigeordnete ermahnte die Narren zur Einhaltung der Zehn Gebote, und musste doch auf Radon warten. Die Bürgermeisterin erklärte, sie wolle auf Lehmann nicht verzichten und löste kurzerhand ihre Stellvertreterin aus. Die Leere im Tresor erklärte Radon munter mit „bargeldlosem Zahlungsverkehr“ und nach Bitten und Drängen hielten die Narren um 11.11 Uhr den Schlüssel zur Tollerei in den Händen. Die losgelassenen Karnevalisten um Prinzenpaar Britta Schöler und André Daniel schunkelten gewaltig, die Funken tanzten in bewährter Weise.

Hinterlasse eine Antwort