presse2

Narren feiern drei Tage in der Stadthalle

12022010
Sie ist nicht nur eine Augenweide, auch in akrobatischer Hinsicht beeindruckt die Markranstädter Funkengarde beim Tanz ihre Fans in der Stadthalle jedes Jahr aufs Neue. Seitdem die Jüngsten dazugestoßen sind, verfügt der Markranstädter Carneval Club über drei Tanzgruppen. Foto: André Kempner

Markranstädt (ken). Drei närrische Tage am Stück mit drei verschiedenen Programmen prägen in dieser Woche das Leben in Markranstädt. Star der Abende ist auch der Motto gebende Verein, der Markranstädter Carneval Club (MCC), der zu „50 Jahre MCC“ auch den einen oder anderen Veteranen auf die Bühne holen wird. In der ausverkauften Stadthalle tobte sich bereits gestern die Damenwelt bei der Weiberfastnacht aus. „Heute rechnen wir mit 350 Jugendlichen“, erzählte MCC-Präsident Uwe Heydel.

Für die morgige Abendveranstaltung gibt es bereits knapp 500 Reservierungen. „Mangels Nachfrage muss der Rentnerkarneval am Sonntag leider ausfallen“, berichtete Heydel. „Die Anmeldungen reichten nicht, dann macht es weder uns auf der Bühne nach den Gästen Spaß“, meinte er. Somit können die Vereinsmitglieder, die Mittwoch 14 Stunden lang die Bühne aufbauten und die Generalprobe absolvierten, einen Tag eher zusammenpacken. Von den Senioren hätten aber viele Verständnis gezeigt so Heydel, und etwa 50 werden nun am Samstagabend dabei sein, wenn es wieder heißt: „Lallendorf oho, Markranstädt oho, MCC oho.“

Hinterlasse eine Antwort